Kameras

Die Digitalkameras werden in vier Gruppen eingeteilt, wobei jede Gruppe bestimmte Vorteile und technische Besonderheiten dem Fotografen bietet. Bei zwei Arten gibt es zusätzlich wiederum zwei Unterteilungen. Natürlich bestätigen Ausnahmen die Regel, und so gibt es auch einige Modelle, welche die Merkmale und Eigenschatfen der anderen aufweisen.



DC Kameras (Kompakt Kameras)
Die größte Gruppe sind DC Kameras. Das sind kleine handliche Kameras mit verschieden großen aber fest eingebauten Objektiven. Die meisten dieser Vertreter basieren auf einem 1/2,33 Zoll Bildsensor. In der Regel verfügen diese Kameras nur über einen LCD-Bildschirm zur Aufnahme und sind steuerbare Programmautomaten.   

Bridgekamera
Die Bridgekamera ist die größere Ausgabe der DC Kameras. In den meisten aller Fälle arbeitet ein 1/1,63 Zoll Bildsensor und ein großes Zommobjektiv (15x und größer) bei dieser Art. Die Objektive kann man nicht wechseln, sind aber durch verschiedene optische Konverter zu erweitern. Zusätzlich sind es durchgängig alles Multiautomaten, die die Einsatzmöglichkeiten doch beträchtlich erweitert.


Behrbohm Kameras


DCSC / SCS Kameras
Die dritte und zugleich jüngste Gruppe stellen die DCSC / SCS Kameras dar. Ihr Herzstück bildet entweder ein APS-C bzw. 4/3 Sensor. Diese Kameras haben das gleiche Leistungsvermögen wie die DSLR-Kameras. Wechselbare Objektive, erweiterbare Blitztechnik und bessere Sucherfunktionen, bei geringerer Größe und Gewicht lassen diese Bauart immer beliebter werden. Zur Zeit gibt es zwei Ausnahmen (Nikon 1 und Pentax Q), welche mit einem deutlich kleineren Sensor arbeiten.

Spiegelreflexkameras (DSLR)
Der Klassiker, die Spigelreflexkamera. Sie arbeitet mit einem optischen Sucher anstelle eines LCD-Suchers (Brigde und DCSC / SCS). Weiter kann durch die Baugröße des Gehäuses die Bildsensorgröße erweitert werden. Bei den meisten Modellen arbeitet ein APS-C Sensor. Einige wenige Typen haben einen FX oder 24x36 mm (Kleinbild-) Sensor. Hier unterscheiden sich die Kameras in Schwingspiegelkameras (Sony, Pentax, Nikon, Olympus, Canon) und der neuen SLT-Technik (Sony).